Autohaus Masuch
06428-1315

Über uns

Firmengeschichte

Kleine Betriebsgeschichte

Der Firmengründer Heinrich Masuch, welcher am 13 Jan. 1929 in Kostken, Ostpreussen das Licht der Welt erblickte, kam 1947 nach Kriegsende nach Bortshausen bei Marburg. Hier lernte er seine Frau Anna kennen und heiratete diese. Am 08. Nov. 1951 wurde der einzige Sohn der jungen Familie, Reinhard in Argenstein Kreis Marburg geboren. Heinrich Masuch sorgte Anfangs durch Gelegenheitsarbeiten für den Unterhalt der Familie. In der Zwischenzeit absolvierte der gelernte Schmied eine kaufmännische Lehre und arbeitete ab 1958 als Geschäftsführer einer Tankstelle in Allendorf, jetzt Stadtallendorf in der Marburger Straße. Als die Tankstelle veräußert wurde entschloss er sich am 22. März 1961 sich selbständig zu machen, und diese zu pachten. Mit nur 2 Mitarbeitern wurde er Vertragshändler für Audi Union NSU. Nebenbei betrieb der noch einen Service für Mercedes Benz Bald stellte sich heraus, daß die aufkommende Arbeit für drei zuviel wurde . Die Belegschaft wurde vergrößert und Ausbildungsstellen geschaffen. Von der Marburger Brauerei erwarb Heinich Masuch in 1966 in der Niederrheinischen Straße ein Grundstück mit entsprechen¬der Infrastruktur. Nach dem Ausbau des vorhandenen Gebäudes zu einer Werkstatt und der Errichtung einer an der Strasse lie¬gender Tankstelle konnte 1967 der Umzug vonstatten gehen. Für Ford und Auto-Bianchi und Polski Fiat wurde die Vertretung für den hiesigen Raum übernommen. Schon jetzt bestand die Belegschaft aus 18 Mann. 1970 wurde damit begonnnen die Werksatt vom unteren Bereich des Geländes an die vorhandene Tankstelle zu integrieren. In dem ehemaligen Werkstattgebäude wurde 1980 die Motorsport abteilung errichtet. Seit dem 9. Aug. 1972 ist Heinrich Masuch Vertragspartner von Datsun/Nissan Deutschland. Dieses hatte zur Folge, dass 2 Jahre später eine Neuwagenausstellungshalle gebaut wurde. Im gleichen Zuge wurde die Tankstelle modernisiert. Auf Grund der hohen Unweltauflagen wurde die Tankstelle allerdings zum 31. Dez. 1989 geschlossen. Auf dem heute über 14,000qm großen Gelände befinden sich neben einer von über 600 qm umfassenden Neuwagenausstellungshalle, eine Gebrauchtwagenhalle, welche 1985 erbaut wurde, die in 2003 erneuerte und vergrößerte Werksatt sowie das Materiallager, sowie eine Fahrzeugdirektannahme und ein Rapidservice mit einem Umfang von ca. 1000 qm und div. Büro- und Kundenräume. Zwischenzeitlich, nämlich am 01. Dez. 1966 trat auch sein Sohn Reinhard als Kfz.-Mechaniker Auszubildender in die Firma ein. Am 16. Jan. 1976 erfolgte die Meister und Kaufmannsprüfung Er ist somit seit 35 Jahren Kfz.-Meister. Sein grosses Engagement galt allerdings bis 1981 dem Automotorsport. Es gab keine Disziplin, an der er nicht erfolgreich teilnahm. Er bestritt Bergrennen, internationale und nationale Rallyes und nahm auch mit großen Erfolg (2. Platz in seiner Klasse) an der 12,000 km langen Rallye "Tour de Europe teil. Doch aus geschäftlichen und familiären Gründen gab er diesen Sport auf. In Wolfgang Schräder und später Marco Gebhardt fand er geeignete und ebenso erfolgreiche Nachfolger. Wolfgang Schräder war 1. Dt. Meister im Rallyecross, Marco Gebhardt war 2 mal hintereinander Dt. Autocross Meister. Nach Aufgabe seiner sportlichen Aktivitäten widmete er seih neben seiner Tätigkeit als Kfz.-Meister in der Werkstatt, dem Tunen der Fahrzeuge aus dem Land der aufgehenden Sonne. In diesem Bereich ist das Autohaus Masuch zu einer Spezialwerksatt, die einzigste dieser Art von allen Nissan Vertretungen im Bundesgebiet geworden. Seit 1977 ist Reinhard Masuch mit seiner Frau Romana verheiratet, welche bereits schon seit 1972 in dem Betrieb angestellt ist. Beide haben einen Sohn, Peter. Der Sohn Peter ist am 01. Aug. 1995 als Kfz.-Mechaniker Azubi in die Firma seines Opas Heinrich eingetreten. Am 18. Juni 2001 legte er die Prüfung zum Kfz.-Techniker Meister ab. Seit nunmehr 20 Jahren, also seit dem 1. April 1991 ist Reinhard Masuch nach Betriebsübergabe von seinem Vater Heinrich der jetzige Chef des nach seinem Gründer genannten Autohauses. Zu bemerken wäre noch das in der 50-jährigen Firmengeschichte insgesamt 68 Lehrlinge ausgebildet wurden, von denen noch heute einige zum Personal gehören.



*Die angegebenen Verbrauchswerte wurden nach den vorgeschriebenen Messverfahren VO(EG)715/2007 und § 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der gegenwärtig geltenden Fassung und ohne Zusatzausstattung ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der bei der Deutsche Automobil Treuhand (DAT) unentgeltlich erhältlich ist.

**Verbrauch, CO2 Emissionen: Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt und ohne Zusatzausstattung und Verschleißteile ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der bei der Deutsche Automobil Treuhand (DAT) unentgeltlich erhältlich ist. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z.B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik, verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Stromverbrauch, die CO₂Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen. Aktuell sind noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren. Soweit es sich um Neuwagen handelt, die nach WLTP typgenehmigt sind, werden die NEFZ-Werte von den WLTP-Werten abgeleitet. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs und CO₂-Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen.

Abbildungen zeigen Sonderausstattung.